Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Steuer-Identifikationsnummer (IdNr)

Fachliches Thema 22. April 2016

Steuer-Identifikationsnummer (IdNr)

Ab 1. Januar 2016 sind die an die kindergeldberechtigte Person und an das Kind vergebenen Steuer-Identifikationsnummern (IdNr) gesetzlich vorgeschriebene Anspruchsvoraussetzung für das Kindergeld.

Neuanträge auf Kindergeld müssen ab 01. Januar 2016 – unabhängig vom Geburtsdatum des Kindes – die IdNr enthalten. Ohne Angabe der IdNr können diese Anträge nicht abschließend bearbeitet werden.

Für Kinder, für die wir bereits laufendes Kindergeld gewähren (sog. Bestandsfälle), gilt eine Übergangsfrist. In diesen Fällen können der Kindergeldbezug sichergestellt und Rückfragen vermieden werden, wenn dem LBV die IdNr im Laufe des Jahres 2016 schriftlich nachgereicht wird.

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) hat auf seiner Homepage www.bzst.de unter dem Stichwort „Kindergeld 2016 Identifikationsnummer“ die wichtigsten Fragen und Antworten zur Angabe der IdNr beim Kindergeld zusammengestellt.