Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Geburt

Fachliches Thema 12. Mai 2016

Geburt

(Die Erläuterungen sind für Aufwendungen maßgebend, die ab 01.01.2009 entstehen; bei Fragen zu Aufwendungen, die bis 31.12.2008 entstanden sind, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Beihilfearbeitsgebiet)

Welche Aufwendungen sind bei einer Geburt beihilfefähig?

Im Hinblick auf eine Geburt sind die Aufwendungen für folgende Leistungen beihilfefähig:

  • Schwangerschaftsüberwachung
  • Stationärer Aufenthalt in einer Krankenanstalt und in einer Einrichtung der Geburtshilfe, die von Hebammen geleitet wird,
  • Ärztlich verordnete Hilfsmittel
  • Leistungen der ersten Hilfe
  • Familien- und Haushaltshilfe im Rahmen des § 10a Nr. 3 BVO
  • Fahrten zum und vom Behandler, Krankenhaus usw. im Rahmen des § 10a Nr. 4 BVO
  • Leistungen der Hebamme nach Maßgabe der Hebammengebührenordnung
  • Ärztlich verordnete Schwangerschaftsgymnastik sowohl vor als auch nach der Geburt
  • Haus- und Wochenpflegekraft bei Hausentbindung oder ambulanter Entbindung in einer von Hebammen geleiteten Einrichtung der Geburtshilfe oder in einer Krankenanstalt bis zu zwei Wochen nach der Geburt, soweit nicht bereits Krankenpflege nach § 6 Abs. 1 Nr. 7 erfolgt
  • Säuglings- und Kleinkinderausstattung (Pauschalbeihilfe)

Weitere Informationen finden Sie hier.