Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Auszug 09. Februar 2017

Informationen zur Lohnsteuerbescheinigung 2016

Eintrag Großbuchstabe „M“ in Feld 2 der Lohnsteuerbescheinigung Der Arbeitgeber ist grundsätzlich verpflichtet für unentgeltlich zur Verfügung gestellten Mahlzeiten eine besondere Kennzeichnung über die Eintragung des Großbuchstabens „M“ in der Jahreslohnsteuerbescheinigung vorzunehmen (unabhängig von der Anzahl der unentgeltlichen Mahlzeiten). Diese Bescheinigung erfolgt erstmals für das... Lesen
Auszug 26. Januar 2017

Abschlagsfreier Ruhestand mit 45 Dienstjahren oder bei Schwerbehinderung

In Zusammenhang mit der turnusmäßigen Versorgungsauskunft zum 01.01.2017 weisen wir darauf hin, dass bei einer bestehenden Schwerbehinderung besondere Antragsaltersgrenzen gelten um vorzeitig ohne Versorgungsabschlag in den Ruhestand zu treten. Ebenso besteht die Möglichkeit, mit Vollendung des 65. Lebensjahres ohne Versorgungsabschlag in den Ruhestand zu gehen, wenn bis dahin mindestens... Lesen
Auszug 13. Januar 2017

Telefonische Sprechzeiten in der Abteilung 3 – Besoldung und Versorgung

Wir wollen unsere telefonische Erreichbarkeit verbessern. Daher werden wir ab Montag, 16.01.2017 bis auf Weiteres in der Abteilung 3 – Besoldung und Versorgung – feste Sprechzeiten einrichten. Sie erreichen uns montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 11:15 Uhr und montags bis mittwochs von 14:15 Uhr bis 15:15 Uhr. Die Servicestelle für die Versorgungsauskunft (0711 3426-3180) erreichen Sie... Lesen
Auszug 28. Dezember 2016

Erhöhung des Kindergeldes 2017 und 2018

Ab 01.01.2017 erhöht sich das Kindergeld um jeweils 2 Euro von bisher 190 auf 192 Euro für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind von 196 auf 198 Euro und für jedes weitere Kind von 221 auf 223 Euro pro Monat. Die Erhöhung erfolgt für Beamte und Versorgungsempfänger mit den Bezügen für Februar 2017; die Erhöhungsbeträge für Januar 2017 werden als Nachzahlung geleistet. Für die... Lesen
Auszug 05. Dezember 2016

Erhöhung des Grundfreibetrags im Jahr 2017

Der Gesetzgeber beabsichtigt eine Erhöhung des steuerfreien Grundfreibetrages zur Sicherung des Existenzminimums von bisher 8.652 Euro (jährlich) auf 8.820 Euro im Jahr 2017 und auf 9.000 Euro im Jahr 2018. Die Erhöhung des Grundfreibetrages ist ab der laufenden Gehaltsabrechnung für Januar 2017 berücksichtigt. Lesen
Auszug 17. November 2016

Beihilfebearbeitung

Derzeit beträgt die durchschnittliche Bearbeitungsdauer der Beihilfeanträge etwa vier Wochen. Damit wir Ihre Beihilfeanträge schnellstmöglich bearbeiten können, bitten wir Sie, von telefonischen oder schriftlichen Anfragen zum Stand der Beihilfebearbeitung abzusehen. Über den aktuellen Status Ihres Antrags können Sie sich jederzeit in unserem Kundenportal informieren. Lesen
Auszug 17. Oktober 2016

Beihilfe / Zweites Pflegestärkungsgesetz

Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz – PSG II – wird ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff eingeführt. Dadurch kommt es zum 01.01.2017 zu einer Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade. Diese Änderungen wirken sich auch auf die Beihilfeleistungen im Fall einer Pflegebedürftigkeit aus. Bitte übersenden Sie uns eine Kopie des neuen Einstufungsbescheides Ihrer Pflegeversicherung, aus dem... Lesen
Auszug 09. November 2015

Voraussetzung für den Anspruch auf Kindergeld ab 01.01.2016

Die Steuer-Identifikationsnummer (IdNr) wird zusätzliche Anspruchsvoraussetzung für das Kindergeld. Bei Anträgen auf Kindergeld für Kinder, die ab dem 01.01.2016 geboren werden oder für Neu-/Erstanträge älterer Kinder ab 01.01.2016, ist für die Festsetzung des Kindergeldes die Mitteilung der IdNr des Kindes an das LBV erforderlich. Die erstmalige Zahlungsaufnahme für ein Kind ist ohne... Lesen