Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Auszug 08. Juni 2017

Information zum Kostenrisiko bei Krankheitsfällen im Ausland

Im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubszeit weisen wir darauf hin, dass bei Erkrankungen im Ausland grundsätzlich ein erhöhtes Kostenrisiko besteht, das durch eine entsprechende Auslandskrankenversicherung aufgefangen oder zumindest etwas reduziert werden kann. Nach der Beihilfeverordnung des Landes Baden-Württemberg sind Krankheitskosten, die während eines Aufenthalts im Ausland... Lesen
Auszug 03. Mai 2017

Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2017/2018

Der Finanzausschuss des Landtags hat in seiner Sitzung vom 27. April 2017 der Auszahlung von Abschlagszahlungen an die Empfängerinnen und Empfänger von Besoldung und Versorgung sowie von Alters- und Hinterbliebenengeld nach Maßgabe des Gesetzentwurfs über die Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2017/2018 (BVAnpGBW 2017/2018) unter dem Vorbehalt der gesetzlichen... Lesen
Auszug 05. April 2017

Anträge auf Direktabrechnung - neue Version

Die Anträge für die Direktabrechnung wurden angepasst und stehen Ihnen in den aktuellen Versionen auf unserer Internetseite zur Verfügung: Antrag auf Beihilfe mit Direktabrechnung bei stationären Krankenhausbehandlungen LBV 302a Antrag auf Beihilfe mit Direktabrechnung bei stationären Behandlungen (AHB/Reha/Sucht) LBV 302b Antrag auf Beihilfe mit Direktabrechnung bei... Lesen
Auszug 29. März 2017

Tariferhöhung 2017/2018 für Beschäftigte im Bereich des Tarifvertrags der Länder (TV-Länder) bzw. für Auszubildende (TVA-L BBiG, TVA-L Pflege)

Die zwischen den Tarifvertragsparteien getroffene Tarifeinigung vom 17.02.2017 wird derzeit im Rahmen der anstehenden Redaktionsverhandlungen in Änderungstarifverträge umgesetzt. Im Vorgriff auf diese noch ausstehenden Änderungstarifverträge werden wir, im Einvernehmen mit dem Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg, die Tariferhöhung mit den Bezügen für den Monat April 2017 , unter dem... Lesen
Auszug 28. März 2017

Beihilfebearbeitung

Derzeit beträgt die durchschnittliche Bearbeitungsdauer der Beihilfeanträge etwa zwei Wochen. Damit wir Ihre Beihilfeanträge schnellstmöglich bearbeiten können, bitten wir Sie, von telefonischen oder schriftlichen Anfragen zum Stand der Beihilfebearbeitung abzusehen. Über den aktuellen Status Ihres Antrags können Sie sich jederzeit in unserem Kundenportal informieren. Lesen
Auszug 07. März 2017

Aktuelles zur Versorgungsauskunft

Auf die erste turnusmäßige Versorgungsauskunft vom Januar 2017 haben wir bisher rund 10.000 Korrekturanträge und schriftliche Rückmeldungen erhalten. Deren Abarbeitung erfolgt Zug um Zug, beginnend mit den versorgungsnahen Geburtsjahrgängen, und wird sich bei dieser Masse über einen längeren Zeitraum erstrecken. Damit es nicht zu zusätzlichen Verzögerungen kommt, bitten wir... Lesen
Auszug 09. Februar 2017

Informationen zur Lohnsteuerbescheinigung 2016

Eintrag Großbuchstabe „M“ in Feld 2 der Lohnsteuerbescheinigung Der Arbeitgeber ist grundsätzlich verpflichtet für unentgeltlich zur Verfügung gestellten Mahlzeiten eine besondere Kennzeichnung über die Eintragung des Großbuchstabens „M“ in der Jahreslohnsteuerbescheinigung vorzunehmen (unabhängig von der Anzahl der unentgeltlichen Mahlzeiten). Diese Bescheinigung erfolgt erstmals für das... Lesen
Auszug 26. Januar 2017

Abschlagsfreier Ruhestand mit 45 Dienstjahren oder bei Schwerbehinderung

In Zusammenhang mit der turnusmäßigen Versorgungsauskunft zum 01.01.2017 weisen wir darauf hin, dass bei einer bestehenden Schwerbehinderung besondere Antragsaltersgrenzen gelten um vorzeitig ohne Versorgungsabschlag in den Ruhestand zu treten. Ebenso besteht die Möglichkeit, mit Vollendung des 65. Lebensjahres ohne Versorgungsabschlag in den Ruhestand zu gehen, wenn bis dahin mindestens... Lesen
Auszug 13. Januar 2017

Telefonische Sprechzeiten in der Abteilung 3 – Besoldung und Versorgung

Wir wollen unsere telefonische Erreichbarkeit verbessern. Daher werden wir ab Montag, 16.01.2017 bis auf Weiteres in der Abteilung 3 – Besoldung und Versorgung – feste Sprechzeiten einrichten. Sie erreichen uns montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 11:15 Uhr und montags bis mittwochs von 14:15 Uhr bis 15:15 Uhr. Die Servicestelle für die Versorgungsauskunft (0711 3426-3180) erreichen Sie... Lesen