Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Auszug 14. Dezember 2017

Erhöhung des Grundfreibetrags bzw. Kinderfreibetrages im Jahr 2018

Zum 01.01.2018 erhöht sich der steuerliche Grundfreibetrag zur Sicherung des Existenzminimums von bisher 8.820 Euro (jährlich) auf 9.000 Euro im Jahr 2018. Weiterhin erhöht sich zum 01.01.2018 der steuerliche Kinderfreibetrag von bisher 4.716 Euro (jährlich) auf 4.788 Euro im Jahr 2018. Die Erhöhung des Grundfreibetrages bzw. des Kinderfreibetrages ist ab der laufenden... Lesen
Auszug 06. Dezember 2017

Arztrechnungen, Rezepte, Beihilfeantrag und Jahreswechsel

Zum anstehenden Jahreswechsel möchten wir Sie auf die Ausschlussfrist des § 17 Absatz 10 der Beihilfeverordnung Baden-Württemberg hinweisen. Danach wird eine Beihilfe nur gewährt, wenn die Beihilfeberechtigten sie vor Ablauf der beiden Kalenderjahre beantragt haben, die auf das Jahr der ersten Ausstellung der Rechnung bzw. in Pflegefällen auf das Jahr des Entstehens der Aufwendungen folgen.... Lesen
Auszug 01. Dezember 2017

Tariferhöhung 2018 für Beschäftigte im Bereich des TVL - Einführung einer Entgeltstufe 6 - Besondere Stufenlaufzeit für die Entgeltgruppe 9

Beschäftigte, die sich bereits mindestens 5 Jahre in der Endstufe der Entgeltgruppen E9 bis E15 befinden, sind zum 01.01.2018 in die neue Entgeltstufe 6 überzuleiten. Dasselbe gilt für die Beschäftigten, die sich in einer individuellen Endstufe 5+ befinden; in diesen Fällen aber mit der Maßgabe, dass zuerst das Entgelt der individuellen Endstufe um 2,35% zu erhöhen ist. Ist das Entgelt nach... Lesen
Auszug 01. Dezember 2017

Wichtige Information zum Kindergeld

Mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung und Änderung der steuerlichen Vorschriften (Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz) vom 23. Juni 2017 (BGBl. I, S. 1682 f.) wurde dem § 66 Einkommensteuergesetz (EStG) mit Wirkung vom 01.01.2018 folgender Absatz 3 angefügt: „Das Kindergeld wird rückwirkend nur für die letzten sechs Monate vor Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag auf... Lesen
Auszug 01. Dezember 2017

Tariferhöhung 2018 für Beschäftigte im Bereich des Tarifvertrags der Länder (TV-Länder) bzw. für Auszubildende (TVA-L BBiG, TVA-L Pflege)

In der zwischen den Tarifvertragsparteien getroffenen Tarifeinigung vom 17.02.2017 ist auch eine allgemeine Entgelterhöhung um 2,35% ab 01.01.2018 vereinbart. Die Zahlung der erhöhten Entgelte erfolgt ab Abrechnungsmonat Januar 2018. Den Text der Tarifvereinbarung finden Sie hier. Zudem wurde im Änderungstarifvertrag Nr.9 vom 17.02.2017 ab 01.01.2018 die Einführung einer Entgeltstufe 6 in... Lesen
Auszug 29. November 2017

Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2017/2018

Der Landtag von Baden-Württemberg hat in seiner 44. Sitzung am 25. Oktober 2017 das Gesetz über die Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden Württemberg 2017/2018 (BVAnpGBW 2017/2018) beschlossen. Das Gesetz ist mit der Verkündung im Gesetzblatt des Landes Baden-Württemberg vom 14.11.2017 (GBl 2017, 565) wirksam geworden. Weiterlesen Lesen
Auszug 29. November 2017

Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2017/2018

Der Landtag von Baden-Württemberg hat in seiner 44. Sitzung am 25. Oktober 2017 das Gesetz über die Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden Württemberg 2017/2018 (BVAnpGBW 2017/2018) beschlossen. Das Gesetz ist mit der Verkündung im Gesetzblatt des Landes Baden-Württemberg vom 14.11.2017 (GBl 2017, 565) wirksam geworden. Das diesbezügliche Informationsschreiben von Frau... Lesen
Auszug 24. November 2017

Erhöhung des Kindergeldes ab Januar 2018

Ab 01.01.2018 erhöht sich das Kindergeld um jeweils 2 Euro von bisher 192 auf 194 Euro für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind von 198 Euro auf 200 Euro und für jedes weitere Kind von 223 auf 225 Euro pro Monat. Die Erhöhung erfolgt mit den Bezügen für Januar 2018. Lesen
Auszug 17. November 2017

Jahressonderzahlung für Arbeitnehmer

Die Jahressonderzahlung wird jährlich an alle Beschäftigten ausbezahlt, die am 1. Dezember in einem Arbeitsverhältnis stehen und einen Arbeitsvertrag nach TV-L haben. Sie wird gem. § 20 TV-L aus dem in den Monaten Juli, August und September durchschnittlich gezahlten Entgelt (ohne Überstundenentgelt, Leistungs- und Erfolgsprämien) nach einem individuellen Bemessungssatz berechnet. Bei... Lesen
Auszug 17. November 2017

Bearbeitungszeiten in der Beihilfe

Im Sommer haben wir Sie bereits über die geplante Einführung des neuen Abrechnungsverfahrens für Beihilfeanträge BABSY+ informiert. Anfang Oktober haben wir nun die erste Stufe von BABSY+ eingeführt. Diese Veränderung eines bislang routiniert angewandten Abrechnungsprogramms bedeutet für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine große Herausforderung. Bis sich wieder eine gewisse Routine... Lesen
Auszug 13. November 2017

Direktabrechnung bei der Beihilfe

Um bei stationären Aufenthalten für Sie eine Entlastung zu schaffen, bieten wir über das Direktabrechnungsverfahren die Möglichkeit, dass die Beihilfe von uns als Beihilfestelle direkt an den Rechnungssteller überwiesen wird. Hierfür ist ein entsprechender Antrag auf Beihilfe mittels Direktabrechnung von Ihnen sowie die Bereitschaft der stationären Einrichtung, direkt mit der Beihilfestelle... Lesen
Auszug 13. Oktober 2017

Land erhöht Zuschuss zum JobTicket BW

In Baden-Württemberg wird der Zuschuss zum JobTicket BW für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes zum 1. Oktober rückwirkend um fünf Euro auf 25 Euro erhöht. Weitere Informationen erhalten Sie hier . Lesen
Auszug 26. Januar 2017

Abschlagsfreier Ruhestand mit 45 Dienstjahren oder bei Schwerbehinderung

In Zusammenhang mit der turnusmäßigen Versorgungsauskunft zum 01.01.2017 weisen wir darauf hin, dass bei einer bestehenden Schwerbehinderung besondere Antragsaltersgrenzen gelten um vorzeitig ohne Versorgungsabschlag in den Ruhestand zu treten. Ebenso besteht die Möglichkeit, mit Vollendung des 65. Lebensjahres ohne Versorgungsabschlag in den Ruhestand zu gehen, wenn bis dahin mindestens... Lesen
Auszug 07. März 2017

Aktuelles zur Versorgungsauskunft

Auf die erste turnusmäßige Versorgungsauskunft vom Januar 2017 haben wir bisher rund 10.000 Korrekturanträge und schriftliche Rückmeldungen erhalten. Deren Abarbeitung erfolgt Zug um Zug, beginnend mit den versorgungsnahen Geburtsjahrgängen, und wird sich bei dieser Masse über einen längeren Zeitraum erstrecken. Damit es nicht zu zusätzlichen Verzögerungen kommt, bitten wir... Lesen
Auszug 01. August 2017

Das neue Beihilfeabrechnungssystem PLUS

Hintergrund Die Zahl der beim LBV eingehenden Beihilfeanträge nimmt immer mehr zu. So wurden z. B. im Jahr 2016 gegenüber dem Jahr 2015 ca. 100.000 Anträge mehr von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bearbeitet. Das ist eine Steigerung von rund 10%. Auch in den kommenden Jahren rechnen wir mit weiter steigenden Eingängen von Beihilfeanträgen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass... Lesen
Auszug 05. April 2017

Anträge auf Direktabrechnung - neue Version

Die Anträge für die Direktabrechnung wurden angepasst und stehen Ihnen in den aktuellen Versionen auf unserer Internetseite zur Verfügung: Antrag auf Beihilfe mit Direktabrechnung bei stationären Krankenhausbehandlungen LBV 302a Antrag auf Beihilfe mit Direktabrechnung bei stationären Behandlungen (AHB/Reha/Sucht) LBV 302b Antrag auf Beihilfe mit Direktabrechnung bei... Lesen
Auszug 13. Januar 2017

Telefonische Sprechzeiten in der Abteilung 3 – Besoldung und Versorgung

Wir wollen unsere telefonische Erreichbarkeit verbessern. Daher werden wir ab Montag, 16.01.2017 bis auf Weiteres in der Abteilung 3 – Besoldung und Versorgung – feste Sprechzeiten einrichten. Sie erreichen uns montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 11:15 Uhr und montags bis mittwochs von 14:15 Uhr bis 15:15 Uhr. Lesen
Auszug 29. März 2017

Tariferhöhung 2017/2018 für Beschäftigte im Bereich des Tarifvertrags der Länder (TV-Länder) bzw. für Auszubildende (TVA-L BBiG, TVA-L Pflege)

Die zwischen den Tarifvertragsparteien getroffene Tarifeinigung vom 17.02.2017 wird derzeit im Rahmen der anstehenden Redaktionsverhandlungen in Änderungstarifverträge umgesetzt. Im Vorgriff auf diese noch ausstehenden Änderungstarifverträge werden wir, im Einvernehmen mit dem Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg, die Tariferhöhung mit den Bezügen für den Monat April 2017 , unter dem... Lesen
Auszug 09. Februar 2017

Informationen zur Lohnsteuerbescheinigung 2016

Eintrag Großbuchstabe „M“ in Feld 2 der Lohnsteuerbescheinigung Der Arbeitgeber ist grundsätzlich verpflichtet für unentgeltlich zur Verfügung gestellten Mahlzeiten eine besondere Kennzeichnung über die Eintragung des Großbuchstabens „M“ in der Jahreslohnsteuerbescheinigung vorzunehmen (unabhängig von der Anzahl der unentgeltlichen Mahlzeiten). Diese Bescheinigung erfolgt erstmals für das... Lesen
Auszug 08. Juni 2017

Information zum Kostenrisiko bei Krankheitsfällen im Ausland

Im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubszeit weisen wir darauf hin, dass bei Erkrankungen im Ausland grundsätzlich ein erhöhtes Kostenrisiko besteht, das durch eine entsprechende Auslandskrankenversicherung aufgefangen oder zumindest etwas reduziert werden kann. Nach der Beihilfeverordnung des Landes Baden-Württemberg sind Krankheitskosten, die während eines Aufenthalts im Ausland... Lesen
Auszug 03. Mai 2017

Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2017/2018

Der Finanzausschuss des Landtags hat in seiner Sitzung vom 27. April 2017 der Auszahlung von Abschlagszahlungen an die Empfängerinnen und Empfänger von Besoldung und Versorgung sowie von Alters- und Hinterbliebenengeld nach Maßgabe des Gesetzentwurfs über die Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2017/2018 (BVAnpGBW 2017/2018) unter dem Vorbehalt der gesetzlichen... Lesen