Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Auszug 13. Juni 2019

Beihilfeantrag im Kundenportal noch nicht im Status „Eingegangen“

Im Landesamt für Besoldung und Versorgung gehen täglich rund 10.000 Poststücke ein. Davon entfallen mehr als die Hälfte (ca. 5.200) auf Beihilfeanträge. Da die Bearbeitung der Anträge ausschließlich elektronisch erfolgt, müssen diese zunächst digitalisiert werden. Es sind daher einige Arbeitsschritte notwendig, bis Ihr Beihilfeantrag im Kundenportal mit dem Status „Eingegangen“ erscheint. ... Lesen
Auszug 13. Juni 2019

Information zum Kostenrisiko bei Krankheitsfällen im Ausland

Im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubszeit möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie bei Erkrankungen im Ausland grundsätzlich ein erhöhtes Kostenrisiko zu tragen haben, das durch eine entsprechende Auslandskrankenversicherung aufgefangen oder zumindest etwas reduziert werden kann. Nach der Beihilfeverordnung des Landes Baden-Württemberg sind Krankheitskosten, die während eines... Lesen
Auszug 02. Mai 2019

Informationen zur Tarifanpassung 2019

Die Tarifparteien des öffentlichen Dienstes der Länder haben sich am 2. März 2019 in den Verhandlungen über die Neuregelung der Entgelte für die Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikanten geeinigt. Die Tabellenentgelte erhöhen sich wie folgt: zum 1. Januar 2019 um ein Gesamtvolumen von 3,2 Prozent. Das Gesamtvolumen beinhaltet - die Anhebung der Stufe 1 in... Lesen
Auszug 28. Mai 2019

Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2019/2020/2021

Der Finanzausschuss des Landtags hat in seiner Sitzung vom 23. Mai 2019 der Auszahlung von Abschlagszahlungen an die Empfängerinnen und Empfänger von Besoldung und Versorgung sowie von Alters- und Hinterbliebenengeld nach Maßgabe des Gesetzentwurfs über die Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen in Baden-Württemberg 2019/2020/2021 (BVAnpGBW 2019/2020/2021) unter dem Vorbehalt der... Lesen
Auszug 22. Mai 2019

Informationen zur Tarifanpassung 2019

Die Tarifparteien des öffentlichen Dienstes der Länder haben sich am 2. März 2019 in den Verhandlungen über die Neuregelung der Entgelte für die Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikanten geeinigt. Zu den erhöhten Tabellenentgelten und dem geplanten Umsetzungszeitpunkt hier weiterlesen. Lesen
Auszug 15. Mai 2019

Kindergeld – Schule beendet …. wie geht es weiter ?

Das Schuljahresende naht und für eine Vielzahl von Kinder bedeutet dies, dass die schulische Ausbildung zunächst abgeschlossen ist. Wir möchten Ihnen nachstehend Hinweise geben, wie Sie Ihren weiteren Anspruch auf Kindergeld rechtzeitig geltend machen und welche Unterlagen wir hierzu von Ihnen benötigen. Sie erhalten von uns für diejenigen Kinder Post, die derzeit bei der Zahlung des... Lesen
Auszug 29. April 2019

Erhöhung des Kindergeldes 2019

Ab 01.07.2019 erhöht sich das Kindergeld um jeweils 10 Euro von bisher 194 auf 204 Euro für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind von 200 Euro auf 210 Euro und für jedes weitere Kind von 225 auf 235 Euro pro Monat. Die Erhöhung erfolgt mit den Bezügen für Juli 2019. Lesen
Auszug 07. März 2019

Tarifeinigung der Tarifgemeinschaft deutscher Länder mit den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes

Zur Tarifeinigung der Tarifgemeinschaft deutscher Länder mit den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes verweisen wir auf die Pressemitteilung des Finanzministeriums . Zur Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten, die Richterinnen und Richter sowie die Versorgungsempfängerinnen und -empfänger des Landes verweisen wir auf diese Pressemitteilung des Finanzministeriums... Lesen
Auszug 21. März 2019

Absenkung der Eingangsbesoldung – Rückzahlung der Absenkungsbeträge

Aktiv im Landesdienst tätige Beamtinnen /Beamte sowie Richterinnen / Richter, bei denen die Eingangsbesoldung abgesenkt war, erhalten mit ihren Bezügen für den Abrechnungsmonat April 2019 die Absenkungsbeträge seit 2013 nachgezahlt. Sofern Sie inzwischen aus dem Landesdienst ausgeschieden sind, erhalten Sie zum April 2019 noch keine Nachzahlung. Hier muss zunächst geklärt werden, ob die... Lesen
Auszug 06. März 2019

Neues Einkommensteuerrecht: Was ändert sich beim „JobTicket BW“?

Kurz und knapp: Für die Meisten ändert sich wenig, aber für wenige gibt es wichtige Verbesserungen. BahnCard 100-Kundinnen und BahnCard 100-Kunden aufgepasst. Mit Inkrafttreten des „Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel von Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ sind seit dem 1. Januar 2019 zusätzlich zum ohnehin geschuldeten... Lesen
Auszug 01. März 2019

Lohnsteuerbescheinigungen 2018

Die Lohnsteuerbescheinigungen für 2018 wurden im Kundenportal eingestellt. Ab dem 21.02.2019 werden die Lohnsteuerbescheinigungen gedruckt und versandt. Aufgrund der großen Anzahl kann der Versand bis Mitte März 2019 dauern. Wir bitten Sie daher, sich etwas zu gedulden und von telefonischen Anfragen abzusehen. Vielen Dank. Lesen
Auszug 23. Januar 2019

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Absenkung der Eingangsbesoldung: Für die Jahre 2013 bis 2017 wird die Absenkung der Eingangsbesoldung vollständig ausgeglichen

Die baden-württembergische Landesregierung hat am 22. Januar 2019 entschieden, allen Beamtinnen und Beamten sowie Richterinnen und Richtern, deren Eingangsbesoldung in den Jahren 2013 bis 2017 abgesenkt war, die Absenkung auszugleichen. Das Land wird für die Jahre 2013 und 2014 keine Verjährung geltend machen. Die Nachzahlungen sollen weitestgehend im Laufe des 2. Quartals... Lesen
Auszug 09. Januar 2019

Härtefallregelung Ausgleichleistungsbezüge für Professorinnen und Professoren

Das LBV gibt in Abstimmung mit dem Finanzministerium zur Umsetzung der Härtefallregelung (Ausgleichsleistungsbezüge) folgende Hinweise: Artikel 3 des Gesetzes zur Änderung des Landesbesoldungsgesetzes Baden-Württemberg und anderer dienstrechtlicher Vorschriften vom 6. November 2018 (GBl. S. 377, 383) enthält eine Härtefallregelung zu Artikel 6 des Gesetzes zur Änderung des... Lesen
Auszug 09. Januar 2019

Erhöhung des Grundfreibetrags bzw. Kinderfreibetrages im Jahr 2019

Zum 01.01.2019 erhöht sich der steuerliche Grundfreibetrag zur Sicherung des Existenzminimums von bisher 9.000 Euro (jährlich) auf 9.168 Euro im Jahr 2019. Weiterhin erhöht sich zum 01.01.2019 der steuerliche Kinderfreibetrag von bisher 4.788 Euro (jährlich) auf 4.980 Euro im Jahr 2019. Die Erhöhung des Grundfreibetrages bzw. des Kinderfreibetrages ist ab der laufenden... Lesen