Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Jubiläumsgabe

Fachliches Thema 22. Mai 2017

Jubiläumsgabe

Wann bekomme ich eine Jubiläumsgabe?

Sie erhalten seit 01.01.2001 eine Jubiläumsgabe, wenn Sie eine Dienstzeit (z.B. hauptberufliche Tätigkeit im öffentlichen Dienst, gesetzliche Wehr-/Zivildienstzeit) vollendet haben

  • von 25 Jahren: 300 EUR (bis 30.06.2005 306,78 EUR)
  • von 40 Jahren: 400 EUR (bis 30.06.2005 409,03 EUR)
  • von 50 Jahren: 500 EUR (bis 30.06.2005 511,29 EUR)

Wann wird sie gezahlt?

Die Jubiläumsgabe wird im Voraus zusammen mit Ihrem Gehalt gezahlt.

Warum sind die Abzüge so hoch?

Die Jubiläumsgabe ist steuerpflichtig.

Bei der Zahlung der Jubiläumsgabe handelt es sich um eine sog. “Vergütung für eine mehrjährige Tätigkeit”. Diese ist nach § 39 b Abs. 3 Satz 9 EStG nach einem gesonderten Verfahren zu besteuern, welches im Einzelfall zu einem günstigeren Steuersatz für diese Zahlung führen kann.

Im Rahmen des Lohnsteuerabzugsverfahrens ist uns aber eine solche “Günstigerprüfung” (steuerrechtlicher Begriff für dieses Verfahren) nicht möglich. Wir bescheinigen die Zahlung daher lediglich gesondert in der Jahreslohnsteuerbescheinigung. Die Prüfung und das gesonderte Besteuerungsverfahren wird dann durch das Finanzamt im Rahmen des Veranlagungsverfahrens durchgeführt.