Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Übernachtungsgeld-/kosten

Fachliches Thema 26. April 2016

Übernachtungsgeld-/kosten

Was ist Übernachtungsgeld?

Übernachtungsgeld wird Ihnen für während der Dienstreise notwendige Übernachtungen gewährt.

Wie hoch ist das Übernachtungsgeld?

Das Übernachtungsgeld ist eine Pauschale in Höhe von 20 Euro, wenn keine darüber hinaus gehenden Übernachtungskosten angefallen sind.

Grundsätzlich können natürlich auch höhere Übernachtungskosten (z. B. Hotel- / Pensionskosten), die über dem Pauschalbetrag von 20 Euro liegen, erstattet werden.
Die Kosten für ein Einzelzimmer werden als notwendig anerkannt, wenn pro Übernachtung ein Betrag von 60 Euro (bzw. 64,80 Euro mit Frühstück) nicht überschritten wird. Bei Übernachtungen in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern sind bis zu 80 Euro (bzw. 84,80 Euro mit Frühstück) erstattungsfähig.

Wann werden Übernachtungsgeld/-kosten gekürzt?

Das Übernachtungsgeld in Höhe von 20 Euro wird nicht gekürzt.
Darüber hinaus gehende Übernachtungskosten werden gekürzt, wenn darin Kosten für Frühstück, Mittagessen oder Abendessen enthalten sind.

Gibt es Besonderheiten bei Auslandsdienstreisen?

Bei Auslandsdienstreisen kann abhängig vom jeweiligen Land ein anderer Pauschalsatz für das Übernachtungsgeld gelten.