Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Waisengeld

Fachliches Thema 26. April 2016

Waisengeld

Erhalte ich Waisengeld?

War Ihre Mutter oder Ihr Vater eine Beamtin/ein Beamter auf Lebenszeit oder im Ruhestand erhalten Sie Waisengeld, wenn Sie sich in Ausbildung befinden und das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sofern Sie den gesetzlichen Wehr-/Zivildienst abgeleistet haben oder anstelle des gesetzlichen Grundwehrdienstes freiwillig für die Dauer von nicht mehr als drei Jahren zum Wehrdienst verpflichtet haben oder eine vom gesetzlichen Grundwehrdienst oder Zivildienst befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer im Sinne des § 1 Abs. 1 des Entwicklungshelfer-Gesetzes ausgeübt haben , verlängert sich die Zahlung um die Dauer des inländischen gesetzlichen Grundwehr-/Zivildienstes.

Sie können kein Waisengeld erhalten, wenn der verstorbene Elternteil Sie als Kind angenommen hat, zu diesem Zeitpunkt bereits im Ruhestand war und die Regelaltersgrenze erreicht hatte. Es kann jedoch ein Unterhaltsbeitrag in Höhe von 75 Prozent des Waisengeldes gezahlt werden.

Wie hoch ist das Waisengeld?

Sie erhalten
als Halbwaise 12 %
als Vollwaise 20 %

des Ruhegehalts, das Ihr verstorbener Elternteil zuletzt erhalten hat. War Ihr Elternteil noch im aktiven Dienst, müssen wir zunächst errechnen, in welcher Höhe Ihr Elternteil Ruhegehalt erhalten hätte, wenn er am Todestag in den Ruhestand getreten wäre.

Gibt es Besonderheiten zu beachten?

Bekommen Sie und andere Personen Waisengelder, Witwengeld oder Unterhaltsbeitrag, dürfen diese zusammen das Ruhegehalt, das der Verstorbene zuletzt erhalten hat oder hätte erhalten können, nicht übersteigen. Übersteigt das Witwengeld bzw. der Unterhaltsbeitrag und das Waisengeld jedoch das Ruhegehalt, werden die Bezüge anteilmäßig gekürzt.