Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Amtlich unentgeltlich

Fachliches Thema 03. Mai 2016

Amtlich unentgeltlich

Was bedeutet der Begriff „Amtlich unentgeltlich“?

Amtlich unentgeltlich bedeutet, dass Ihnen bei der Durchführung einer Dienstreise Unterkunft oder Verpflegung (Frühstück/Mittag-/Abendessen) zur Verfügung gestellt wird, für die Ihnen persönlich keine Kosten entstehen.

Voraussetzung ist, dass Sie die Unterkunft bzw. Verpflegung Ihres Amtes wegen erhalten. Das heißt: es besteht ein Bezug zu Ihrem Dienstgeschäft oder Ihrer dienstlichen Stellung.
Sollten Sie kostenlos bei Verwandten oder Bekannten übernachten und von diesen kostenlose Verpflegung erhalten, gilt dies nicht als amtlich unentgeltlich.

Welche Auswirkungen hat eine amtlich unentgeltliche Unterkunft bzw. Verpflegung?

Wird Ihnen eine amtlich unentgeltliche Unterkunft zur Verfügung gestellt, gewähren wir kein Tagegeld; bei amtlich unentgeltlich erhaltener Unterkunft wird kein Übernachtungsgeld gewährt.

Kürzungssätze:

Bei amtlich unentgeltlichem Frühstück wird das Tagegeld um 20% gekürzt
  Mittagessen   50%  
  Abendessen   30%