Zum Inhalt springen

Achtung! Ihr Browser ist veraltet. Um eine optimale Darstellung sicherzustellen, verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Zehrkostenerstattung

Fachliches Thema 26. April 2016

Zehrkostenerstattung

Was ist Zehrkostenerstattung?

Zehrkosten sind notwendige Auslagen für Verpflegung bei Dienstgängen.

Wann bekomme ich Zehrkosten erstattet?

Folgende Voraussetzungen müssen für die Zehrkostenerstattung erfüllt sein:

  • der Dienstgang dauerte mindestens acht Stunden
  • der Dienstreisende hatte mindestens eine oder mehrere Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittag-, Abendessen)
  • die Mahlzeit wurde außerhalb der Wohnung, der Dienststelle oder der regelmäßigen Verpflegungsstätte eingenommen
  • die Zehrkosten werden durch Belege nachgewiesen

Wie hoch ist die Zehrkostenerstattung?

Von den tatsächlichen Verpflegungskosten wird generell ein bestimmter Anteil als sogenannte häusliche Ersparnis abgezogen.
Die häuslichen Ersparnis wird je nach Mahlzeit abgezogen:

Mahlzeit häusliche Ersparnis (in Euro)
Frühstück 1,20
Mittagessen 3,00
Abendessen 1,80

 

Die Erstattung der Zehrkosten wird je nach Dauer des Dienstgangs begrenzt.

 

Dauer des Dienstgangs max. Zehrkostenerstattung (in Euro)
mindestens 24 Stunden 24,00
weniger als 24 Stunden, aber mindestens 14 Stunden 12,00
weniger als 14 Stunden, aber mindestens 8 Stunden 6,00

Beispiel:

Dauer Dienstgang 10 Stunden
Verpflegungskosten für Frühstück und Mittagessen 15,00 Euro
abzüglich häuslicher Ersparnis – 4,20 Euro
Zehrkosten 10,80 Euro
Erstattung Zehrkosten (Maximalbetrag) 6,00 Euro